Patrick allein zu Haus

Zur Pressemitteilung des Abgeordneten Breyer (Piraten) zum Bericht im Innen- und Rechtsausschuss über den Polizeieinsatz beim G7-Gipfel erklärt der innen- und rechtspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Kai Dolgner: Der Kollege Breyer versucht wiederholt, einen Eindruck zu erwecken, der nicht stimmt. Niemand, auch nicht die Opposition, ausgenommen er selbst, konnte erkennen, dass bei Vorliegen von null Strafanzeigen und vier Dienstaufsichtsbeschwerden die Vorwürfe gegen unsere Polizei so gravierend wären, dass es einer parlamentarischen Aufklärung bedürfte.

Man könnte den Eindruck gewinnen, Herr Breyer sei enttäuscht, dass beim G7-Gipfel nicht mehr passiert ist. Mit seinem Drang, wirklich alles zu skandalisieren und anzuklagen, stand er heute völlig alleine.

Schreiben Sie einen Kommentar